Worlds 2019, Malmö - Tag 3

Am letzten Tag der Functional Fitness Weltmeisterschaften konnten unsere Athleten ihre volle Leistung abrufen, die Konkurrenz war jedoch stärker.

2O1A2944.jpg

Im Mixed-Event konnte nur Jonas (10.) einen weiteren Top 10 Platz erreichen und Nicole (15.) positionierte sich dank einem schnellen Start in den Event im Mittelfeld. Sarah (27.), Jessica (30.), Jan (21.) und Matheo (31.) blieben trotz sehr guten Leistungen auf den hinteren Plätzen zurück.

Im letzten Event der Weltmeisterschaften war noch einmal Schnelligkeit gefragt. Unsere Männer konnten das Power-Workout innerhalb des kurzen Time Caps (3 Min) abschliessen, für unsere Frauen waren insbesondere die Thrusters zu schwer. Sie konnten das Workout nicht beenden. Jonas erzielte mit seinen 2:15 Min den 11. Rang und Nicole (16.) positionierte sich erneut im Mittelfeld. Jan (26.) und Matheo (33.) konnten zwar ihre Schnelligkeit noch einmal mobilisieren, sich aber nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Sarah (27.) und Jessica (28.) mussten die Thrusters aufbrechen und blieben damit hinter ihren Konkurrentinnen zurück.

Unsere Athleten beendeten die Weltmeisterschaften damit auf folgenden Rängen:

  • Jonas Müller - 9/42 Platz, 357 Punkte

  • Jan Matiaska - 28/42 Platz, 218 Punkte

  • Matheo Käch - 34/42 Platz, 173 Punkte

  • Nicole Heer - 20/33 Platz, 226 Punkte

  • Sarah Troglia - 27/33 Platz, 140 Punkte

  • Jessica Preiss - 28/33 Platz, 131 Punkte

Mit positiven Erinnerungen an ein super Schweizer Team, durchgängig gute Stimmung und vielen neuen Erkenntnissen reisen wir in die Schweiz zurück. Welche dieser Erkenntnisse wir aus den ersten Weltmeisterschaften gezogen haben und wie wir darauf reagieren wird bald hier bei Swiss Functional Fitness zu lesen sein.

Tobias Läderachmalmö arena